Allgemein

Wissenschaftsmarkt 2019

Der Mainzer Wissenschaftsmarkt 2019 stand dieses Jahr unter dem Motto "Mensch und Mobilität". Selbstverständlich bilden Informationssysteme eine wesentliche Grundlage bei der Entwicklung zukunftsweisender Mobilitätskonzepte. Dies betrifft nicht nur Technologien wie das autonome Fahren, sondern in vielfältiger Weise auch die Interaktion zwischen Menschen und technischen Systemen.

Auch das Institut für Informatik der Johannes Gutenberg-Universität war mit einem Stand auf dem Wissenschaftsmarkt vertreten. Thema war hier die sogenannte Telepräsenz. Dabei geht es darum, dass Personen für die Ausübung einer bestimmten Tätigkeit selbst nicht vor Ort sind, sondern das Geschehen aus der Ferne mitverfolgen und steuern. Dies kann aus verschiedenen Gründen geschehen, etwa weil die Tätigkeit gefährlich oder der Ort schwer erreichbar ist, die Mobilität der Personen eingeschränkt ist, oder einfach um die notwendige Reise zu sparen, wenn die Tätigkeit an einem weit entfernten Ort stattfinden soll. Aber nicht nur reale Orte, auch virtuelle Welten können auf diese Weise besucht werden. In diesen virtuellen Welten können sich Menschen treffen, miteinander interagieren und gemeinsam Probleme lösen.

Am Stand des Instituts für Informatik wurde dies in spielerischer Weise anhand des studentischen Projektes "Endless Escape Room Runner" vorgestellt. Sich in einen Raum einsperren zu lassen, um dann durch das gemeinsame Lösen von Rätseln aus diesem zu entkommen, das ist die Idee der in vielen Städten beliebten "Escape Rooms". Ähnlich ist es bei dem vorgestellten Projekt das Ziel, aus einem virtuellen Escape Room zu entkommen. Dazu konnten zwei Spieler gleichzeitig mittels VR-Brille in den virtuellen Raum eintauchen. Gemeinsam mussten dann beide Spieler knifflige Rätsel lösen, um den Ausgang zu erreichen.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

Informationen zum Studienbeginn

Herzlich willkommen am Institut für Informatik der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Zu Beginn des Studiums hat man normalerweise viele Fragen und weiß noch nicht so genau, wie das studentische Leben in den kommenden Monaten aussehen wird. Für einen erfolgreichen Start finden Sie auf dieser Seite einige der wichtigsten Informationen:

Verlauf des Wintersemesters 2019/20:

Sie beginnen Ihr Studium im Wintersemester 2019/20. Jedes Semester besteht zum großen Teil aus der Vorlesungszeit, in der Sie Vorlesungen und begleitende Übungen sowie Seminare besuchen werden. An die Vorlesungszeit schließt sich eine dreiwöchige Prüfungszeit an, in welcher die Klausuren oder mündliche Prüfungen zu den besuchten Veranstaltungen stattfinden. Aber auch in der Zeit nach der Prüfungszeit bis zum Beginn des folgenden Semesters gibt es einiges zu tun. In dieser Zeit finden z.B. häufig Praktika sowie Seminarvorbesprechungen statt.

  • Beginn der Vorlesungszeit: 14.10.2019
  • Ende der Vorlesungszeit: 08.02.2020
  • Prüfungsphase: 10.02. bis 28.02.2020

Vorbereitungskurse:

Sie werden sehr schnell feststellen, dass ein solides mathematisches Verständnis in einem Informatikstudium äußerst wichtig ist. Um den Start in das Studium zu erleichtern, findet drei Wochen vor Semesterbeginn der zweiwöchige Brückenkurs Mathematik statt. In einer täglichen Vorlesung und anschließenden Übung werden wichtige Grundkenntnisse in Mathematik noch einmal aufgefrischt und geübt, so dass Sie gut für die bevorstehenden Lehrveranstaltungen gewappnet sind.

Der Brückenkurs Mathematik ist eingebettet in ein umfangreiches Vorkursprogramm, in welchem Sie neben dem Studium auch das studentische Leben ein wenig näher kennenlernen können. Die Fachschaft Mathematik / Informatik bietet ein vielfältiges Programm, das es Ihnen erlaubt, bereits mit Studierenden älterer Semester in Kontakt zu kommen.

In der letzten Woche vor Beginn der Vorlesungszeit finden weitere Veranstaltungen statt, in denen Sie mehr über den Aufbau des Studiums, die Universität sowie das Institut und die Arbeitsgruppen selbst erfahren können. Hervorzuheben sind die Veranstaltung "Propädeutik für Bachelor-Informatik" am 08.10.2019, in welcher der Aufbau des Informatikstudiums vorgestellt wird, die Einführungsveranstaltung für Lehramt Studiengänge am 08.10.2019.

Hier noch einmal das Wichtigste zusammengefasst:

Studienverlauf:

In den ersten Semestern sind die zu besuchenden Veranstaltungen relativ fest vorgegeben. Im Studiengang Bachelor-Informatik besuchen Sie im ersten Semester die Veranstaltungen

  • Einführung in die Programmierung,
  • Praktikum zur Einführung in die Programmierung,
  • Technische Grundlagen der Informatik,
  • Diskrete Mathematik,
  • weitere Veranstaltungen aus dem Soft-Skill Bereich (z.B. Sprachkurse).

Studierende im Studiengang Bachelor of Education besuchen in der Informatik die Veranstaltungen

  • Einführung in die Programmierung,
  • Diskrete Mathematik.

Jede Veranstaltung besteht nicht nur aus einer Vorlesung sondern auch zugehörigen Übungen, in welchen Sie Aufgaben aus den jeweiligen Bereichen bearbeiten werden. Darüber hinaus werden Sie jede Woche selbständig Aufgaben auch außerhalb des Übungsbetriebes bearbeiten, um das Gelernte weiter zu festigen. Im Propädeutik für Bachelor-Informatik wird der Aufbau des Studiums und speziell des ersten Semesters noch einmal vorgestellt.

Sollten weitere Fragen zum Studium oder Probleme auftreten, können Sie sich immer an die Studienberatung Informatik wenden.

Wichtige Links:

Weitere nützliche Tipps:

  • Es gibt eine neue Uni Mainz App für Android und demnächst für iPhone, welche von einem Studierenden des Instituts zusammen mit dem Zentrum für Datenverarbeitung (ZDV) entwickelt wurde und mit welcher auf Nachrichten, Lageplan, Mensaplan, Bibliothek (ersetzt zukünftig den Bibliotheksausweis), Busfahrzeiten usw. zugegriffen werden kann.
  • Die Fachschaft Mathematik / Informatik ist ein Treffpunkt und Anlaufstelle von Studierenden für Studierende.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und einen guten Start ins Studium.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

Informationen zum Studienbeginn

Herzlich willkommen am Institut für Informatik der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Zu Beginn des Studiums hat man normalerweise viele Fragen und weiß noch nicht so genau, wie das studentische Leben in den kommenden Monaten aussehen wird. Für einen erfolgreichen Start finden Sie auf dieser Seite einige der wichtigsten Informationen:

Verlauf des Sommersemesters 2019:

Sie beginnen Ihr Studium im Wintersemester 2018/19. Jedes Semester besteht zum großen Teil aus der Vorlesungszeit, in der Sie Vorlesungen und begleitende Übungen sowie Seminare besuchen werden. An die Vorlesungszeit schließt sich eine dreiwöchige Prüfungszeit an, in welcher die Klausuren oder mündliche Prüfungen zu den besuchten Veranstaltungen stattfinden. Aber auch in der Zeit nach der Prüfungszeit bis zum Beginn des folgenden Semesters gibt es einiges zu tun. In dieser Zeit finden z.B. häufig Praktika sowie Seminarvorbesprechungen statt.

  • Beginn der Vorlesungszeit: 15.04.2019
  • Ende der Vorlesungszeit: 13.07.2019
  • Prüfungsphase: 15.07. bis 02.08.2019

Vorbereitungskurse:

Sie werden sehr schnell feststellen, dass ein solides mathematisches Verständnis in einem Informatikstudium äußerst wichtig ist. Um den Start in das Studium zu erleichtern, findet drei Wochen vor Semesterbeginn der zweiwöchige Brückenkurs Mathematik statt. In einer täglichen Vorlesung und anschließenden Übung werden wichtige Grundkenntnisse in Mathematik noch einmal aufgefrischt und geübt, so dass Sie gut für die bevorstehenden Lehrveranstaltungen gewappnet sind.

Der Brückenkurs Mathematik ist eingebettet in ein umfangreiches Vorkursprogramm, in welchem Sie neben dem Studium auch das studentische Leben ein wenig näher kennenlernen können. Die Fachschaft Mathematik / Informatik bietet ein vielfältiges Programm, das es Ihnen erlaubt, bereits mit Studierenden älterer Semester in Kontakt zu kommen.

In der letzten Woche vor Beginn der Vorlesungszeit finden weitere Veranstaltungen statt, in denen Sie mehr über den Aufbau des Studiums, die Universität sowie das Institut und die Arbeitsgruppen selbst erfahren können. Hervorzuheben sind die Veranstaltung "Propädeutik für Bachelor-Informatik" am 09.04.2019, in welcher der Aufbau des Informatikstudiums vorgestellt wird, die Einführungsveranstaltung für Lehramt Studiengänge am 08.04.2019.

Hier noch einmal das Wichtigste zusammengefasst:

Studienverlauf:

In den ersten Semestern sind die zu besuchenden Veranstaltungen relativ fest vorgegeben. Im Studiengang Bachelor-Informatik besuchen Sie im ersten Semester die Veranstaltungen

  • Einführung in die Programmierung,
  • Praktikum zur Einführung in die Programmierung,
  • Technische Grundlagen der Informatik,
  • Diskrete Mathematik,
  • weitere Veranstaltungen aus dem Soft-Skill Bereich (z.B. Sprachkurse).

Studierende im Studiengang Bachelor of Education besuchen in der Informatik die Veranstaltungen

  • Einführung in die Programmierung,
  • Diskrete Mathematik.

Jede Veranstaltung besteht nicht nur aus einer Vorlesung sondern auch zugehörigen Übungen, in welchen Sie Aufgaben aus den jeweiligen Bereichen bearbeiten werden. Darüber hinaus werden Sie jede Woche selbständig Aufgaben auch außerhalb des Übungsbetriebes bearbeiten, um das Gelernte weiter zu festigen. Im Propädeutik für Bachelor-Informatik wird der Aufbau des Studiums und speziell des ersten Semesters noch einmal vorgestellt.

Sollten weitere Fragen zum Studium oder Probleme auftreten, können Sie sich immer an die Studienberatung Informatik wenden.

Wichtige Links:

Weitere nützliche Tipps:

  • Es gibt eine neue Uni Mainz App für Android und demnächst für iPhone, welche von einem Studierenden des Instituts zusammen mit dem Zentrum für Datenverarbeitung (ZDV) entwickelt wurde und mit welcher auf Nachrichten, Lageplan, Mensaplan, Bibliothek (ersetzt zukünftig den Bibliotheksausweis), Busfahrzeiten usw. zugegriffen werden kann.
  • Die Fachschaft Mathematik / Informatik ist ein Treffpunkt und Anlaufstelle von Studierenden für Studierende.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und einen guten Start ins Studium.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

30 Jahre Informatik: Programm

BIG DATA und EFFIZIENTE ALGORITHMEN

Unter diesem Motto feiert das Institut für Informatik sein 30-jähriges Bestehen am 23. Mai 2014 in der Alten Mensa der Johannes Gutenberg-Universität.

Programm

Grußworte

09:00 Univ.-Prof. Dr. Bertil Schmidt, Geschäftsführender Leiter des Instituts für Informatik
09:05 Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch, Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
09:15 Univ.-Prof. Dr. Reinhard Höpfner, Dekan des Fachbereichs 08
09:20 Univ.-Prof. Dr. Jürgen Perl, Erster Professor für Informatik an der Johannnes Gutenberg-Universität Mainz

Session I Moderation: Univ.-Prof. Dr. Elmar Schömer09:30 Why I Enjoy Being a Computer Scientist  Univ.-Prof. Dr. Kurt Mehlhorn
10:30 Automated Timetabling for Lectures  Univ.-Prof. Dr. Ernst Althaus
11:00 Kaffeepause

Session II Moderation: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Herbert Göttler
11:30 Bioinformatics, or how to Make Sense of Nature through Computer Science  Univ.-Prof. Dr. Andreas Hildebrandt
12:00 Algorithms and Tools for Bioinformatics on GPUs  Univ.-Prof. Dr. Bertil Schmidt
12:30 Mittagspause

Session III Moderation: Univ.-Prof. Dr. Bertil Schmidt14:00 Beaming from Observed SNPs to Individual Health?  Univ.-Prof. Dr. Burkhard Rost
15:00 Big Data, Data Mining and Sustainability  Univ.-Prof. Dr. Stefan Kramer
15:30 High Performance Computing at the Johannes Gutenberg University  Univ.-Prof. Dr. André Brinkmann

16:00 Sektempfang

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein